Fachthemen & Fachverfahren

Nutzen Sie das GeoPortal, um Ihre Prozesse auf einer Plattform zu bündeln. Erfassen und dokumentieren Sie Ihre Daten mit einem Werkzeug.

Insbesondere kommunale Kunden beschäftigen sich mit vielfältigen Themenbereichen. Komplexe Aufgaben erfordern professionelle Lösungen. Eine Umsetzung kann je nach Kundenanforderung direkt im GeoPortal oder über spezielle Fachmodule (z.B. aus der Produktpalette von ProOffice) erfolgen.

 

Video: Mobile Lösungen im Praxiseinsatz

 

 

Eine Auswahl der gängigen Fachthemen

Baumkataster
  • Verkehrssicherungspflicht erfüllen und durch die gerichtsfeste revisionssichere Datenhaltung auch nach einer Fällung per Software dokumentieren (D: FLL & ZTV Baumpflege, AT: Ö-Norm L 1122 & L 1125)
  • Ersterfassung und Folgekontrollen von Bäumen und Baumbeständen direkt vor Ort durchführen, vordefinierte und erweiterbare Wertelisten (z.B. Baumarten) beschleunigen die Aufnahme
  • Pflegemaßnahmen priorisieren und die Durchführung zentral organisieren, die Zusammenarbeit zwischen eigenen Mitarbeitern und externen Dienstleistern (Gutachter, Pfleger) koordinieren
  • Spezifische Maßnahmen (Schadenserfassung und -abwicklung, Fällung, Nachpflanzung) durch automatisierte Vorgänge optimieren
  • Lageunterstütztes Arbeiten per integrierter Karte und GPS minimiert Ihren Zeitaufwand
  • Bäume über ein Baumnummernsystem und nach Grünanlagenstruktur erfassen, Baumbestände als eine Einheit flächenhaft behandeln und Objekte dank umfangreicher Filtermöglichkeiten einfach finden
  • Personal und Ressourcen effizient einsetzen, Arbeitsvor- und Nachbereitung reduzieren, Reaktionszeit durch objektbezogenen Dokumentenzugriff minimieren
  • Stammdaten, Kontrollen, Maßnahmen inkl. Fotos und Karte je Baumobjekt lückenlos dokumentieren , so eine unmittelbare Auskunftsmöglichkeit schaffen
  • Umfangreiche Möglichkeiten der Gesamtauswertung nutzen und so einen Überblick erhalten (z.B. über Baumanzahl, Artenverteilung, Vitalität)
Grün- und Spielplatz
  • Pflegebereiche/Pflegebezirke, Anlagen, Spielgeräte, Grünflächen und Bepflanzungen mit bewährten, erweiterbaren Auswahllisten per Software strukturiert in einem Grünflächenkataster / Spielplatzkataster erfassen
  • Bepflanzungsdetails mit erweiterbaren Artenlisten aufnehmen und Flächenbilanzen nach Flächenarten und Nutzungen erstellen
  • Pflege- und Kontrollmaßnahmen einheitlich planen, dabei Servicelevel und Jahreszeit berücksichtigen, Serviceintervalle steuern, Schäden bei Kontrollen erfassen und Folgemaßnahmen terminieren
  • Verkehrssicherungspflichten gewährleisten und Inspektionen nach DIN EN 1176-7 durchführen (visuelle Routine-Inspektion, operative Inspektion, jährliche Hauptinspektion)
  • Lageunterstütztes Arbeiten per integrierter Karte und GPS minimiert Ihren Zeitaufwand
  • Plankosten und -zeiten pro Wirtschaftsjahr vom System generieren lassen und jederzeit einsehen
  • Personal und Ressourcen effizient einsetzen, Arbeitsvor- und Nachbereitung reduzieren, Reaktionszeit durch objektbezogenen Dokumentenzugriff minimieren
  • Das Haftungsrisiko durch eine gerichtsfeste Datenhaltung minimieren und Schadenersatzansprüche gegenüber Dritten dokumentieren
  • Auf ein umfangreiches Berichtswesen zurückgreifen, die Einhaltung der Betreiberpflichten, den Anlagenbestand und geplante/gesetzte Maßnahmen mit Karten/Bilder dokumentieren
Friedhof
  • Friedhöfen nach Grabfeldern, Grabreihen, Grabstellen und Grabstätten strukturiert verwalten
  • Belegungen und die zeitliche Entwicklung von Grabstätten über Grabnutzungsabschnitte überblicken, dabei Ruhefristen berücksichtigen, Grabteilungen und Grabzusammenlegungen organisieren
  • Vorgänge (z.B. Bestattungen, Ausgrabungen) und damit verbundene Prozesse (belegte Positionen, Rechnungen, Kontaktpersonen) zentral steuern
  • Grabzustände/Grabmale prüfen (papierlose Vorort-Durchführung mit mobilen Tablet PCs möglich), Mängelbehebung zuweisen und Grabnutzer automatisch informieren
  • Personal und Ressourcen effizient einsetzen, Arbeitsvor- und Nachbereitung reduzieren, Reaktionszeit durch objektbezogenen Dokumentenzugriff minimieren
  • Sämtliche Vorgänge dokumentieren und dabei Berichtsvorlagen nutzen (z.B. Bestattung, Ausgrabung, Wiederbeisetzung, Nutzungsverlängerung, Umschreibung, Grabteilung, Rückgabe)
  • Individuelle Leistungsverzeichnisse definieren und Gebührenbescheide automatisch erstellen
  • Materialmerkmale für Grabmal und Einfassung über vordefinierte, erweiterbare Katalogwerte festlegen
  • Grabstätten als Karte bzw. Plan über das GIS-Widget räumlich darstellen (Anbindung zu GeoOffice/WebOffice)
Straßenbeleuchtung
  • Verteilerkästen, Anschlusspunkte, Anschlusskabel, Leuchtmittel und Trägersysteme/Masten als Anlagenelemente mit bewährten, erweiterbaren Auswahllisten per Software strukturiert erfassen
  • Anlagenleistung und Verbräuche unter Berücksichtigung der Betriebsstunden und Absenkungsdauer berechnen & vergleichen, Jahresleistungen pro Lichtpunkt, Strang und Verteiler betrachten
  • Maßnahmen einheitlich planen, umsetzen und dokumentieren, z.B.: Leuchtmitteltausch, Schadensbehebung, wiederkehrende Kontrollen, Wartung, Instandsetzung oder Umrüstung
  • Mobiles Arbeiten vor Ort, Daten bei der Anlage ohne Vor- und Nachbereitung abrufen und aktualisieren (z.B. mit dem Panasonic Toughpad)
  • Personal und Ressourcen effizient einsetzen, Arbeitsvor- und Nachbereitung reduzieren, Reaktionszeit durch objektbezogenen Dokumentenzugriff minimieren
  • Objekte dank umfangreicher Filtermöglichkeiten einfach finden, eigene Abfragen und Auswertungen erstellen und speichern
  • Das Haftungsrisiko durch gerichtsfeste Datenhaltung minimieren und Schadenersatzansprüche gegenüber Dritten dokumentieren
  • Lageunterstütztes Arbeiten per integrierter Karte / Beleuchtungskataster, rasche Orientierung per GPS, räumliche Strukturierung der Straßenzüge in Gebiete/Zonen
Wasser
  • Stammdaten von Wasserversorgungsanlagen, Gebieten, Wassergewinnungsstellen, Speicherbauwerken, Leitungen, Armaturen, Hydranten, Hausanschlüssen und Zählern erfassen
  • Instandhaltungsmaßnahmen einheitlich planen, umsetzen und dokumentieren, z.B. Wartung, Funktionskontrolle, Inspektion, Reinigung oder Instandsetzung
  • Den Raumbezug Ihres Netzinformationssystems oder Leitungskatasters nutzen, um Objekte leichter aufzufinden
  • Lageunterstütztes Arbeiten per integrierter Karte und GPS minimiert Ihren Zeitaufwand
  • Personal und Ressourcen effizient einsetzen, Arbeitsvor- und Nachbereitung reduzieren, Reaktionszeit durch objektbezogenen Dokumentenzugriff minimieren
  • Im Außendienst am mobilen Gerät Daten abrufen und erfassen (z.B. mit dem Panasonic Toughpad)
  • Das Haftungsrisiko durch gerichtsfeste Datenhaltung minimieren und Schadenersatzansprüche gegenüber Dritten dokumentieren
  • Rechtliche Vorgaben einhalten
Abwasser/Kanal
  • Informationen zu den Wartungsobjekten wie Schächte, Haltungen oder Kleinkläranlagen in einem Kanalkataster erfassen
  • Instandhaltungsmaßnahmen einheitlich planen, umsetzen und dokumentieren, z.B. Hochdruckreinigung, Dichtheitsprüfung, Deckeltausch, Kontrollen
  • Den Raumbezug Ihres Netzinformationssystems oder Leitungskatasters nutzen, Objekte in Karten darstellen und so schnell auffinden.
  • Lageunterstütztes Arbeiten per integrierter Karte und GPS minimiert Ihren Zeitaufwand
  • Personal und Ressourcen effizient einsetzen, Arbeitsvor- und Nachbereitung reduzieren, Reaktionszeit durch objektbezogenen Dokumentenzugriff minimieren
  • Im Außendienst am mobilen Gerät Daten abrufen und erfassen (z.B. mit dem Panasonic Toughpad)
  • Das Haftungsrisiko durch gerichtsfeste Datenhaltung minimieren und Schadenersatzansprüche gegenüber Dritten dokumentieren
  • Rechtliche Vorgaben einhalten
Straßenzustandsbewertung

Straßenzustandsbewertung - ein hochaktuelles, kommunales Thema.

Wir befinden uns derzeit in der Abstimmung und Umsetzung mit einem Startup-Unternehmen, um ein innovatives und kosteneffizientes Werkzeug zur Straßenzustandsbeurteilung zu entwickeln. Dieses soll in WebOffice bzw. das GeoPortal vollständig integrierbar sein.

Weitere Informationen folgen.

Kommunale Infrastruktur

Dokumentieren und managen Sie jegliche kommunale Infrastruktur, hier eine Auswahl:

Verkehrsinventar, z.B.:

  • Verkehrsschilder
  • Ampelanlage

Straßen- und Wegeinventar, z.B.:

  • Bänke
  • Pflanzkübel
  • Fahrradständer
  • Schautafeln
  • Mülleime

Personenverkehr, z.B.:

  • Stromtankstellen
  • Parkplätze/Parkhäuser
  • Carsharingstationen
  • Standplätze Dorf-/Stadtauto
  • Parkuhren

Versorgungsnetze, z.B.:

  • Strom
  • Gas
  • Breitbandinfrastruktur

ÖPNV, z.B.:

  • Haltestelleninventar
  • Netzpläne
  • Abfahrtszeiten

Sonstige Kleinkataster, z.B.:

  • Tierhygienestationen
  • Ver- und Entsorgungsstationen
Abwassergebührensplitting
  • Das angewendete Verfahren je Gebührenfläche vorgeben (z.B. im Selbstauskunftsverfahren mit ALK, Eigenbegehung, Luftbildableitung)
  • Sämtliche Objektstandorte anhand einer Kartendarstellung lokalisieren
  • Das Modell für den Flächenabzug aus Anschlussobjekten abbilden (Speicheranlagen, Versickerungsanlagen, Brauchwasseranlagen)
  • Wirtschaftliche Einheiten erstellen, zum Beispiel durch Zusammenfassen von Gebührenflächen (mehrere Flurstück/Grundstücke eines Schuldners)
  • Das Berechnungsblatt für den Gebührenbescheid erstellen und dabei über grafische und tabellarische Berichte inkl. Karte/Plan verfügen
  • Objekte dank umfangreicher Filtermöglichkeiten einfach finden, eigene Abfragen und Auswertungen erstellen und speichern
  • Personal und Ressourcen effizient einsetzen, Arbeitsvor- und Nachbereitung reduzieren, Reaktionszeit durch objektbezogenen Dokumentenzugriff minimieren
  • Stamm- und Bewegungsdaten aus Fremdprogrammen importieren und so zum Beispiel auf Kundenadressen von Kassensystemen zugreifen
  • Kartengestützte Arbeitsabläufe auch im Außendienst erledigen, z.B. mit dem Panasonic Toughpad Tablet