Breitband - von der digitalen zur Gigagesellschaft

Auch Sie wünschen sich, dass schnelles Internet für Ihre Kommune nicht nur eine Herausforderung, sondern vielmehr ein entscheidender Standort- und Attraktivitätsfaktor ist? Mit unseren Dienstleistungen im Bereich Breitbanderschließung ist dies kein Problem. Gerne unterstützen wir Sie auf dem Weg in die Gigagesellschaft! 

Schon heute stellt die Geschwindigkeit des Datenaustausches für  Industriebetriebe, Gewerbetreibende, kommunale Einrichtungen oder private Haushalte einen wesentlichen Standortfaktor dar. Schnelles und störungsfreies Internet wird immer mehr zum maßgeblichen Kriterium für die Attraktivität einer Kommune oder Region. Dieser schon bestehende Trend wird durch aktuelle und zukünftige Entwicklungen noch um ein Vielfaches verstärkt.

 

  • Zunehmendes Datenvolume infolge stärkerer Vernetzung:
    Durch Anwendungen wie Smart-Home sowie infolge des Internet der Dinge steigt die Zahl der vernetzten Geräte, IP-Adressen und damit das Datenvolumen in Internet und Mobilfunk rasant an. Studien bescheinigen dem globalen IP-Traffic ein Wachstum von 23 % pro Jahr. Eine leistungsstarke Netzinfrastruktur ist somit unabdingbar.
  • Verlangen nach hohen Bandbreiten:
    Die zunehmende Nutzung von Streamingdiensten, Video-on-Demand, Online-Mediatheken oder Social-Media erfordert hohe Bandbreiten, sowohl im Down- als auch im Upload-Bereich. Auch die rasche Verbreitung von Anwendungen „aus der Cloud“ verstärkt dies. Glaubt man der Breitbandstudie Baden Württemberg, so werden im Jahr 2025 über 75 % der Haushalte Bedarf nach einem Glasfaseranschluss mit einer Bandbreite von über 500 Mbit/s haben. Dies ist nur mit Glasfaser bis ins Gebäude möglich.
  • 5G als neuer Mobilfunkstandard:
    Für zahlreiche zukünftige Anwendungen (etwa das autonome Fahren) ist die Dienstgüte der aktuellen Mobilfunkstandards nicht mehr ausreichend. Eine Lösung bietet der neue Mobilfunkstandard 5G. Um diesen jedoch flächendeckend verfügbar zu machen, wird ein Vielfaches an Mobilfunkmasten, jeder mit einem Glasfaseranschluss versehen, benötigt.
  • Digitalisierung der Arbeitswelt:
    Bereits heute sind eine Vielzahl der innerbetrieblichen Arbeitsschritte und Prozesse digitalisiert (z. B. die Kommunikation mit dem Finanzamt oder die Beschaffung von Waren). Im Zuge der Industrie 4.0 deutet sich zudem eine weitere massive Automatisierung von Arbeitsabläufen im industriellen und öffentlichen Bereich an. Eine hochsichere, störungsfreie und reaktionsschnelle Datenverbindung ist hierfür unentbehrlich.
  • Ausbaurückstand:
    Deutschland hat bei der Breitbanderschließung einen deutlichen Rückstand gegenüber vielen anderen Ländern in Europa (etwa Skandinavien oder den baltischen Staaten). Die Durchdringungsrate mit Glasfaser-Hausanschlüssen liegt im privaten Bereich bei weniger als 10 %. Es besteht also dringender Handlungsbedarf, speziell im ländlichen Raum.

_________________________________________________________________________________________

Der Aufbau eines leistungsfähigen Breitbandnetzes bis weit in die Fläche ist daher für Kommunen im Hinblick auf ihre Zukunftsfähigkeit nahezu unverzichtbar und stellt ein zentrales Infrastrukturthema der kommenden Jahre dar. Mit uns als Partner ist dies kein Problem: Wir stärken Ihre Region auf dem Weg in die digitale Zukunft!