Integriertes Quartierskonzept

Ein umfassendes Konzept

Mit dem integrierten energetischen Quartierskonzept können Sie in Ihrer Kommune viel bewegen. Innovative Ideen, bürgerschaftliche Initiative und wirtschaftliche Dynamik: Das alles sind willkommene „Nebeneffekte“ Ihres Einsatzes.

Quatierskonzept

Zur Erreichung der Klimaschutzziele bis 2020 bzw. 2050 kommt der energetischen Sanierung des Gebäudebestands eine Schlüsselrolle zu. Im Fokus steht dabei der Ausbau einer umweltfreundlichen Energieversorgung zur Erreichung der kommunalen Klimaschutzziele durch Reduzierung des CO2-Ausstoßes. Mit dem neuen KfW-Programm „Energetische Stadtsanierung“ können Konzepte zur Steigerung der Energieeffizienz der Gebäude und der Infrastruktur – insbesondere zur Wärmeversorgung – mit 65% der Kosten gefördert werden.

Integrierte Quartierskonzepte zeigen auf, welche technischen und wirtschaftlichen Möglichkeiten
es dazu in einem bestimmten Bereich (Quartier) gibt. Das Konzept dient der Kommune als strategische Entscheidungsgrundlage und Planungshilfe für ihre Handlungsalternativen.


Unsere Dienstleistung in der Übersicht:

  • Auswahl und Abgrenzung des Quartiers
    Wir helfen, ein geeignetes, flächenmäßig zusammenhängendes Quartier zu finden.

  • Einbeziehung der Akteure vor Ort
    Wir wollen die Einbindung möglichst aller Bürgerinnen und Bürger, der Stadtverwaltung, Unternehmen und Gewerbetreibende.

  • Erfassung der Gesamtstruktur
    Wir sammeln sämtliche Informationen zum Gebäudebestand und zur Besitzstruktur ihres kommunalen Teilraums.

  • Erfassung des Energieverbrauchs (IST-Analyse)
    Die Energieverbräuche (Erdgas, Heizöl, Fernwärme, Strom, ...) werden registriert und analysiert. Weiterhin werden Daten zum Heizungsanlagenbestand, wie Alter und Leistung, gesammelt und verarbeitet.

  • Ermittlung der Energieeinsparpotenziale
    Wir entwicklen Sanierungsvarianten für die einzelnen Gebäudetypen und zeigen deren Einsparpotenzial auf. Weiterhin wird eine Auswahl geeigneter Technologien zur Wärme- und Stromerzugung technisch dimensioniert und ökonomisch sowie ökologisch bewertet. Es wird eine Machbarkeitsstudie zum Bau von Nahwärmeversorgungssystemen durchgeführt.

  • Erstellung eines Maßnahmenkatalogs
    Alle Vorschläge ihrer Gremien und Bürger werden aufgeriffen und in konkrete Handlungskonzepte überführt. Die Maßnahmen werden hinsichtlich Kosten, Einspareffekte, Wirtschaftlichkeit und Machbarkeit geprüft. Anschließend wird eine Handlungsempfehlung für die verschiedenen Projektalternativen ausgesprochen.

  • Information und Öffentlichkeitsarbeit
    Wir informieren Eigentümber über die Ergebnisse und beraten über mögliche Quartierslösungen.

Ihr Kontakt zu unseren Kommunalberatern:

Heidrun Benedikter
Telefon: 07961 82-2425
E-Mail: h.benedikter@odr.de
 
Lorenz Eitzenhöfer
Telefon: 07961 82-2420
E-Mail: l.eitzenhoefer@odr.de
 
Philipp Röhrer
Telefon: 07961 82-2424
E-Mail: p.roehrer@odr.de