Bildungspartnerschaft TS Aalen und EnBW ODR

Das Technische Gymnasium Aalen ist mit
der EnBW ODR AG in Ellwangen eine Bildungspartnerschaft eingegangen.
Zur Unterzeichnung kam Werner Eibl, Personalleiter der EnBW ODR, an die Technische Schule in Aalen. Die Schulseite wurde durch den Schulleiter Vitus Riek
und den Abteilungsleiter des Technischen Gymnasiums, Dr. Jochen Sebbach, vertreten.



Die ODR hat in Ellwangen 420 Beschäftige, davon sind 50 Personen in der Ausbildung oder im Studium.
Als Energieanbieter stellen sich durch die Veränderungen am Markt ständig neue Aufgaben für die ODR. Dafür benötigt die ODR flexible und innovative Mitarbeiter, die vor allem aus der eigenen Ausbildung rekrutiert werden. Für Werner Eibl sind enge Kontakte zu Schulen wichtig, um die Ausbildungsplätze weiterhin gut zu besetzen.


Die EnBW ODR bietet den Schülerinnen und Schülern des Technischen Gymnasiums interessante und lehrreiche Ange-bote. Sie können zukünftig an firmeninternen Schulungen, wie IT- und Kniggekursen, teilnehmen. Im Gegenzug werden Aus-zubildende an die Schule zu ausbildungsrelevanten Vorträgen eingeladen. Damit verbunden sind Begegnungen der Schüler mit den Auszubildenden und Studenten der ODR. Hierzu Eibl: “Die gleichaltrigen Auszubildenden der ODR können den Schülern die Ausbildung oder das Studium am besten vermitteln.“ Für wenige ausgewählte Schüler eröffnet sich die Möglichkeit, einen Tag auf einem Chefsessel bei der ODR Platz zu nehmen. Sie machen dabei die Erfahrung, wie der Alltag einer IT-Führungskraft aussieht. Besonders talentierte Abiturienten werden zur CEBIT-Messe eingeladen.


Vitus Riek berichtete nicht ohne Stolz, dass das Technische Gymnasium (TG) in Aalen vier Gymnasialzüge anbietet und die Schüler dadurch gut auf ein Studium oder eine Ausbildung vorbereitet werden. Neben Mechatronik und Informations-technologie werden auch Gestaltungs- und Medientechnik sowie Technik und Management angeboten. Durch diese Aufteilung wurden auch viele Mädchen für das TG gewonnen.
Ihre Leistungsfähigkeit stellten Schüler des TG durch erfolgreiche Teilnahmen beim Wettbewerb für politische Bildung des Landtags – sie wurden Landessieger und erhielten Sonderpreise – sowie bei Jugend forscht unter Beweis. In diesem Jahr wurde der Beitrag dreier Schüler des TG Aalen zur Steigerung der Energieeffizienz thermischer Solaranlagen mit dem Son-derpreis Umwelttechnik der Deutschen Bundesstiftung Umwelt ausgezeichnet.


Andrea Eberhard von SCHULEWIRTSCHAFT Baden-Württemberg war ebenfalls Gast bei der Unterzeichnung. Sie begrüßt die neue Kooperation: „Für die Schülerschaft des Gymnasiums ist es eine Bereicherung und eine Stärkung der Berufsorientierung.“  Den beiden Bildungspartnern wünschte sie, dass ihre Erwartungen erfüllt werden und die ODR mit engagiertem und gut qualifiziertem Personal die Zukunft eines Energiebetreibers gut meistert.