Fest der ersten Flamme AlfdorfBeim entzünden der Gasflamme:
ODR-Kommunalbeauftragte Heidrun Benedikter, Frank Reitmajer, Geschäftsführer der Netze NGO, Bürgermeister Michael Segan und ODR-Vorstand Frank Hose.

700.000 Euro hat die EnBW ODR in den Ausbau der Gasversorgung der nördlichen Ortsteile Kapf, Vordersteinenberg und Hintersteinenberg von Alfdorf investiert. Die Gemeinde hat einen Baukostenzuschuss in Höhe von 80.000 Euro geleistet. Zahlreiche Gäste kamen zum Fest der 1. Flamme beim Gelände des SV Hintersteinenberg, als jetzt nach rund drei Jahren Bauzeit die Flamme von Bürgermeister Michael Segan und Heidrun Benedikter, Kommunalbeauftragte bei der ODR, symbolisch entzündet wurde.

Die gebaute Mitteldruckleitung vom Gewerbegebiet in Alfdorf über Enderbach, Kapf und Vordersteinenberg nach Hintersteinenberg hat eine Länge von 6,5 Kilometern.
Etwa 105 Hausanschlüsse wurden in den Ortschaften erstellt, 25 davon beziehen bereits Gas.
Gleichzeitig wurden Leerrohre für schnelles Internet mitverlegt, sodass nahezu alle Gebäude künftig
über einen Glasfaseranschluss verfügen werden. Von Hintersteinenberg zur Kläranlage Kapf wurde eine Abwasserdruckleitung erstellt. Darüber hinaus wurden weitere Synergien genutzt und die Erdverkabelung
der 20 kV-Leitungen von Vordersteinenberg bis Kapf vorgenommen.

Vor der offiziellen Entzündung der ersten Gasflamme auf dem Gelände des SV Hintersteinenberg
durch Bürgermeister Michael Segan, Vorstand Frank Hose, NGO-Geschäftsführer Frank Reitmajer und Kommunalbeauftragte Heidrun Benedikter überraschten die Kinder vom Kindergarten Rosentraum aus Vordersteinenberg mit zwei Laternenliedern. Die Bewirtung der vielen Gäste übernahm der SV Hintersteinenberg.