Bild (v. l. n. r.): Sebastian Maier, Frank Hose,
Frank Reitmajer

Der Aufsichtsrat der EnBW Ostwürttemberg DonauRies AG hat am 8. November 2018 in seiner Sitzung in Gerstetten folgende Vorstandsbestellung beschlossen:
 
Die EnBW ODR AG erhöht, mit Wirkung zum
1. Januar 2019, die Anzahl der Vorstände auf zwei Vorstandsmitglieder. Das heißt ab 1. Januar 2019 wird die EnBW ODR AG von einem technischen und einem kaufmännischen Vorstand geführt.

 


Mit dieser Entscheidung wird den starken Veränderungen in der Energiewirtschaft und den damit verbundenen Herausforderungen Rechnung getragen.
 
Zum 1. Januar 2019 wird Frank Reitmajer zum kaufmännischen Vorstand bestellt. Die Stelle des seitherigen kaufmännischen Prokuristen entfällt. Die Funktion des technischen Prokuristen wird weiterhin von Hartmut Reck verantwortet.
Bis zum 31. Dezember 2019 wird Frank Hose, der bisherige Alleinvorstand, die Funktion des technischen Vorstands ausfüllen. Sebastian Maier folgt ab 1. Januar 2020 Frank Hose als technischer Vorstand.
Ab 1. Dezember 2018 leitet Sebastian Maier übergangsweise den Bereich Personal & Support bei
der EnBW ODR AG.

Der Aufsichtsratsvorsitzende der EnBW ODR AG, Steffen Ringwald, betont, dass diese Entscheidungen
die regionale Verankerung der ODR als nachhaltig und innovativ agierender Energie- und Infrastrukturdienstleister unterstützt, sowie die Partnerschaft zur Wirtschaft, Kommunen und Kunden verstärkt und fördert.