Zusammen mit ODR-Vorstand Frank Reitmajer und Bürgermeister Matthias Nägele pflanzte die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e. V. (SDW) am Montag 300 Ahorn, Elsbeeren, Walnüsse und Wildkirschen im Gemeindewald. Unterstützt wurde die Aktion vom offiziellen FCH-Fanclub (OFC) Fußballmania Heidenheim.

Insgesamt spendet die EnBW ODR in diesem Jahr 2.000 Bäume für die Region. Der Grund ist einfach: 

Für jeden Kunden, der der Zettelwirtschaft ein Ende bereitet und im ODR-Kundenzentrum Online auf eine digitale Rechnung umstellt, pflanzt die ODR für den regionalen Klimaschutz einen Baum in ihrem Versorgungsgebiet. 

Und so wurden am Montag die 300 Ahorn, Elsbeeren, Walnüsse und Wildkirschen im Wald bei Böhmenkirch von ODR-Vorstand Frank Reitmajer an Bürgermeister Matthias Nägele übergeben. „Im Vergleich zu den Bäumen sind wir als ODR ebenso in der Region verwurzelt“, so Frank Reitmajer in Bezug auf die Baumpflanzaktion. Außerdem wolle man einen sinnvollen Beitrag zum Klimaschutz leisten und in Kombination mit dem Wegfall der Papierrechnung ein Zeichen setzen.

Vorstandsmitglied der SDW Baden-Württemberg Hermann Eberhardt freute sich sehr, dass durch die Spende der ODR die zügige Wiederaufforstung nach den Trockenschäden aus dem heißen Sommer in 2018 im Gemeindewald begonnen werden konnte: „Die extremen Waldbrände in Australien scheinen weit weg, aber auch in Deutschland ist der Wald massiv durch den Klimawandel bedroht. Als Schutzgemeinschaft Deutscher Wald ist es unser dringlichstes Anliegen, dass der Wald so schnell als möglich wieder nachgepflanzt wird, wo er durch Dürre abgestorben ist“.

Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) ist als eine der ältesten deutschen Umweltschutzorganisationen in einem Bundesverband sowie selbständigen Landes- und Kreisverbänden organisiert. Für den Landesverband Baden-Württemberg steht neben seinen Tätigkeiten als anerkannter Naturschutzverband (er ist auch Mitglied im Landesnaturschutzverband) und Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit (Durchführung von Pflanzungen), die Waldpädagogik im Vordergrund seiner Arbeit. Mit seinen Aktionen will die SDW die Lebensgemeinschaft Wald ins Bewusstsein der Öffentlichkeit bringen. Mit ihren ausgerüsteten beiden WaldMobilen, fahrenden Klassenzimmern, bringt sie die Geheimnisse des Waldes an jeden gewünschten Ort. In Baden-Württemberg hat die SDW 18 Kreisgruppen.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Geschäftsstelle Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, Landesverband Baden-Württemberg e.V., Königsträßle 74, 70597 Stuttgart,

Tel. 0711/616 032, E-Mail: info@sdw-bw.de, Internet: www.sdw-bw.de